Solarthermie

Energiesysteme
Egal ob Neubau oder vorhandene Bausubstanz, eine Solarthermie- Anlage für Aufbereitung von Warmwasser oder zur Heizungsunterstützung rechnet sich. Das Schöne dabei ist, das die Sonne zuverlässig Tag für Tag strahlt und sich daraus Energie gewinnen lässt, die wir der Heizung zuführen können. Berücksichtigt man, dass der größte Anteil verbrauchte Energie im Haus für Heizung und Warmwasser benötigt wird.

Die Vorteile von Solarthermie:
  1. Die Sonnenkollektoren und die darin enthaltene Flüssigkeit werden durch Sonnenstrahlen erwärmt
  2. Der Solarspeicher wird mit Hilfe der aufgeheizten Sonnenkollektoren-Flüssigkeit erhitzt.
  3. Bei Bedarf wird vom Solarspeicher Brauch- und Trinkwasser entnommen
  4. Bei Kombispeicher wird mit der aufgeheizten Sonnenkollektoren-Flüssigkeit zudem die Heizungsanlage unterstützt.
Energiesysteme

Die Technik


Grundsätzlich eignet sich nahezu jedes Gebäude für den Betrieb einer Solarthermieanlage. Bereits mit 6 m2 Anlagenfläche ist es möglich, rund 2000 kWh Energie jährlich zu erzeugen. Das reicht für ca. 2000 mal Duschen oder für ca. 400 Badewannen mit 150 Liter Warmwasser. Die Dimensionierung einer Solarthermieanlage zur Wassererwärmung liegt für einen 4 Personenhaushalt bei rund 5m2 Kollektoren und rund 300 Liter Speicher, um jährlich 50-60% der Energie für die Wassererwärmung einzusparen.
Das Funktionsprinzip der Solarthermie-Anlage:
  1. Die Sonnenkollektoren und die darin enthaltene Flüssigkeit werden durch Sonnenstrahlen erwärmt
  2. Der Solarspeicher wird mit Hilfe der aufgeheizten Sonnenkollektoren-Flüssigkeit erhitzt.
  3. Bei Bedarf wird vom Solarspeicher Brauch- und Trinkwasser entnommen
  4. Bei Kombispeicher wird mit der aufgeheizten Sonnenkollektoren-Flüssigkeit zudem die Heizungsanlage unterstützt.

Interesse geweckt? - Kontaktieren Sie uns




$view=entry
$startpage= $staticpage_custom.show_sidebars= true